ELOS Makellose Beine

 

ELOS Makellose Beine

 

REFIRME™ LEGS: MAKELLOSE BEINE OHNE BESENREISER UND KRAMPFADERN

Besenreiser sind kleinste erweiterte und mit Blut gefüllte Venen, die sich direkt unter der Haut befinden. Von außen werden sie als hellrote Gefäßbäumchen, die sich netzförmig ausbreiten, erkannt und sind ein rein kosmetisches Problem. Generell können an jeder Stelle der Haut Besenreiser auftreten, hauptsächlich aber kommen sie an den Knöcheln, Kniekehlen, Oberschenkeln  und Innenseite der Unterschenkel vor.

Diese Art der Gefäßveränderung kann in jedem Lebensalter auftreten. Frauen und Männer sind gleichermaßen betroffen. Besenreiser können durch eine Bindegewebsschwäche oder aber durch ein Venenleiden vermehrt auftreten und ein Indiz für Krampfadern und venöse Abflussstörungen sein.

Daher sollte vor der Behandlung von Besenreisern, ein Venenleiden mittels Ultraschall ausgeschlossen werden. Falls sich Krampfadern oder ein anderes Venenleiden darstellen, sollten diese zuerst behandelt werden.

ELOS steht „Electro-Optical-Synergy” und arbeitet mit Radiofrequenz- und Laserenergie in einem Behandlungsgang. Nur mit diesem hohen Energiemix, der über die Hautoberfläche in das zu entfernende Gefäß abgegeben wird ist es möglich, derart ausgezeichnete kosmetische Ergebnisse zu erreichen. Durch die Behandlung verkleben sich die Gefäßwände und die bläulich-rötlichen Gefäßkonturen werden anschließend durch einen körpereigenen und somit natürlichen Prozess abgebaut.

Die schonende und sichere Behandlungsmethode
Die ELOS- Technologie  ist eine sehr schonende, sichere und fast schmerzfreie Behandlungsform. Nach einer Behandlung ist entlang der Gefäßlinie lediglich eine sichtbare Farbveränderung mit einer leichten Schwellung zu sehen, die spätestens nach ein paar Stunden folgenlos verschwunden ist. Da die Behandlung ambulant erfolgt, werden Sie keine Ausfallzeiten haben und können Ihrer gewohnten Tätigkeit sofort wieder ungehindert nachgehen. Ein weiterer Vorteil dieser Methode ist, dass Sie keine unbequemen Kompressionstrümpfe tragen müssen. Die Anzahl der Behandlungen richtet sich nach Ausprägung und Tiefe der Gefäßläsionen. Die im Schnitt 30 Minuten dauernde Behandlung sollte vier- bis sechsmal im Abstand von vier bis fünf Wochen wiederholt werden.
 
Hier buchen sie Ihren Beratungstermin online